Flirten

Gastbeitrag: Die richtige Bildwahl beim Online Dating

Wie wähle ich das richtige Profilbild für meinen Online Dating Account? Wie setze ich mich richtig in Szene und muss ich unbedingt ein Bild beilegen? Gibt es Dos and Don’ts für das Profilbild? Die Redaktion von Treffpunk18 weiss genau, wie du deinen Erfolg beim Online Dating maximierst. Mir bleibt nur zu sagen: Vielen Dank für diesen tollen Artikel.

Wer sich bei einer Datingbörse registriert hat, steht zunächst vor einem leeren Profil. Ohne diese persönliche Visitenkarte stehen die Chancen auf nette Kontakte jedoch schlecht. Wichtiger als der Profiltext ist allerdings das Bild, denn niemand möchte flirten, wenn er nicht einmal das Gesicht des Gegenübers kennt. Flirtblog hat mit den Online-Dating-Tipps für Männer bereits eine gute Erklärung geliefert, wie es von der Anmeldung zum realen Treffen kommt. Auch hier wird beschrieben, wie wichtig das Foto im Profil ist. Doch das falsche Foto führt nicht zum Erfolg, sondern schreckt Profilbesucher ab. Daher geben wir Dir Tipps, wie Du Dein Bild optimal gestaltest und Dich ideal in Szene setzt.

Zeigen wer Du bist und was Du möchtest

Setzte dich beim Online Dating richtig in Szene!

Setzte dich beim Online Dating richtig in Szene!

Das erste, was ein potentieller Datepartner von Dir sieht, wenn Du Dich online verabreden möchtest, ist Dein Foto. Schon hiermit kannst Du rüberbringen, was Du möchtest. Posierst Du beispielsweise leicht bekleidet und mit erotischem Blick, wirst Du gerade als Frau überwiegend erotische Anfragen bekommen. Falls Du auf Casual Dating Portalen wie etwa Treffpunkt18.ch nach einem erotischen Date suchst, hast Du damit genau das richtige Bild gewählt.

Bist Du allerdings auf der Suche nach einem festen Partner, solltest Du die sexuelle Komponente bei Deinem Profilbild zunächst verbergen und eher auf den traditionellen Singlebörsen Ausschau nach dem richtigen Partner halten.

Es ist von hoher Wichtigkeit, dass Du Dich wirklich wohl fühlst, wenn Dein Bild aufgenommen wird. Betrachter eines Fotos erkennen sehr schnell, ob es sich um ein gestelltes Bild oder eine reale Momentaufnahme handelt. Verzichte unbedingt darauf, Dich fürs Foto in unbequeme Kleidung zu quetschen oder die Katze des Nachbarn auf den Arm zu nehmen, nur weil Du besonders wirken möchtest.

Es nutzt Dir nichts, wenn Du mit verkniffenem Gesicht posierst, weil die Hose kneift oder wenn Deine Augen tränen, weil Du eigentlich gegen Katzen allergisch bist. Wenn Du Dich wirklich wohlfühlst, wirst Du dies auf Deinem Profilbild ausstrahlen und lockst somit mehr potentielle Interessenten an.

Männer und Frauen setzen sich unterschiedlich in Szene

Ein direkter Blick in die Kamera

Ein direkter Blick in die Kamera

Es gibt einige allgemein gültige Regeln für Profilbilder. Beim Blick jedoch unterscheidet sich das Idealbild von Männern und Frauen. Weibliche Profilfotos wirken besonders anziehend, wenn die Frau direkt in die Kamera blickt, mit dem Beobachter des Bildes flirtet und signalisiert, dass sie Dich mit ihren Blicken fesseln will.

Ein Mann ist jedoch gut beraten, den direkten Blick in die Kamera zu vermeiden. Frauen lieben den geheimnisvollen Ausdruck auf dem Gesicht eines Mannes. Dieser entsteht aber nur, wenn er an der Kamera vorbei blickt. Auch hinsichtlich des Lächelns gelten unterschiedliche Regeln je nach Geschlecht. Während bei einer Frau ein offenes Lächeln anziehend wirkt und den Blick auf die gut in Szene gesetzten Lippen lenkt, wird ein Mann durch einen ernsten, geheimnisvollen Blick deutlich besser ins Bild gerückt.

Für beide Geschlechter gilt, dass ein gepflegtes Outfit massgeblich für den Erfolg eines Bildes entscheidend ist. Flecken auf der Bluse sind ein absolutes No Go, ebenso wie die Jogginghose vom letzten Couch-Potatoe-Ausflug. Wohlfühlkleidung ist optimal geeignet, wenn sie wirklich zu Dir passt und gepflegt wirkt. Das gilt übrigens auch für die Umgebung, in der das Foto aufgenommen wird. Das schönste Foto von Dir wirkt lächerlich, wenn Du direkt neben einem Berg Schmutzwäsche posierst oder sich im Hintergrund das Geschirr von letzter Woche stapelt. Wenn Du keinen geeigneten Ort für ein Foto findest, kannst Du mit der entsprechenden Bildbearbeitungssoftware den Hintergrund verändern oder neutralisieren.

Womit Du Fotos garantiert ruinieren kannst

Es spielt keine Rolle wie attraktiv Du bist, jedes Foto kann mit einigen Fehlern so ruiniert werden, dass Deine Chancen auf nette Flirtkontakte rapide sinken. Ein grosser Fehler ist zum Beispiel die fehlende Belichtung. Wenn sich der Betrachter Deines Bildes bereits anstrengen muss, um überhaupt die Umrisse Deines Gesichts zu erkennen, hast Du bereits verloren. Achte daher auf eine gute Belichtung und nimm Bilder nicht in der Toilette vor dem Spiegel auf, sondern in einem angemessenen Rahmen. Um die richtige Belichtung bei Digitalfotos zu finden, helfen auch Histogramme.

Echt jetzt? Das geht auch besser..

Echt jetzt? Das geht auch besser..

So spassig lustige Partyfotos auf Facebook und Co. ankommen, so wenig haben sie als Profilbild auf Deinem Datingprofil verloren. Vermeide Bilder, auf denen andere Personen ausser Dir zu sehen sind. Das hat gleich mehrere Gründe: Zum einen verletzt Du möglicherweise das Urheberrecht der Person, die noch auf dem Bild zu sehen ist und zum anderen erkennen Betrachter Deines Fotos nicht gleich, wer Du eigentlich bist.

Der Fokus Deines Bildes sollte auf Dir liegen, deswegen sind auch Haustiere weniger als Fotopartner geeignet. Ein süsses Bild mit Deinem Hund lässt vielleicht das Herz Deiner Mutter höher schlagen, eignet sich aber nicht als Eyecatcher im Profil.

Der nötige Feinschliff fürs Profilbild

Über das Motiv brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen, denn Du bist es, der in Szene gesetzt werden soll. Wenn Du die passende Kleidung ausgewählt und einen Hintergrund gefunden hast, kann es mit der Aufnahme auf schon losgehen. Zwar sind Profifotos aus dem Studio nicht nötig, dennoch solltest Du auf eine hochwertige Kamera achten und im Zweifelsfall einen Freund um Hilfe bei der Aufnahme bitten.

Diskretion im Online Dating

Diskretion im Online Dating

Möglicherweise hast Du die Dateien auf Deinem Computer gesichtet und festgestellt, dass Du noch tolle Fotos vom letzten Urlaub hast. Vergiss sie, denn ein Profilbild sollte stets aktuell sein! Findest Du Dich im Moment einfach zu blass und der Pickel auf Deiner Nase stört? Klar, was bietet sich da mehr an als eine Fotoretusche mit Photoshop? Wir können davon nur abraten, denn eine Mogelpackung möchte keiner gerne daten.

Wie oft hast Du schon in der Zeitung die makellosen Gesichter von Prominenten bewundert und im Hinterstübchen gedacht, dass die ohne Photoshop auch ganz anders aussehen würden? Vermeide, dass Besucher Deines Profils ebenso von Dir denken, weil Du Dich zu makellos präsentierst.

Viele Fotoprogramme ermöglichen die Dekoration von Bildern. Auch hier können wir nur von abraten. Ein Foto sollte natürlich sein und Du bist der Eyecatcher! Es bringt nichts, wenn ein Betrachter Deine Fotos wunderbar findet, den Fokus aber mehr auf die Dekoration des Bildes, als auf Dein Gesicht legt.

Eine Ausnahme ist, wenn Du Dein Gesicht aus Diskretionsgründen unkenntlich machen willst. In diesem Fall solltest Du jedoch nicht einfach einen schwarzen Balken über Deine Augen ziehen, sondern beispielsweise eine verspielte Maske ins Bild einbauen, die den Betrachter neugierig macht auf mehr.

Trete einer ausgewählten Gemeinschaft von Männern bei

✔ Erhalte exklusives Material vor allen Anderen
✔ Handverlesene Artikel direkt in deine Inbox
✔ Bleibe immer auf dem neuesten Stand

Keine Angst, ich mag Spam genau so wenig wie du. Ich sende dir keinen Müll. Versprochen.

Was denkst du darüber?

Leave a reply