Mann sein

Ex-Freun­din vergessen – Endlich Schluss mit Liebeskummer

Beziehungen gehen in die Brüche.

Das ist traurig, aber eine Tatsache. Böse Zungen behaupten, dass jede Beziehung ihr Ablaufdatum hat.

Nur: Die Einen können locker damit umgehen und widmen sich wieder ihrem Leben. Die Anderen haben grosse Schwierigkeiten damit, loszulassen.

Dieser Artikel ist für die zweite Gruppe unter euch gedacht. Wie kannst du deine Ex-Freundin vergessen? Eins ist klar: Nach einer Trennung gibt es auch immer einen Neuanfang.

Zuerst solltest du dir klar machen, dass es immer zwei Personen für eine Beziehung braucht.

Du kannst nur 50 Prozent der Beziehung beeinflussen.

Wenn deine Partnerin nicht mehr möchte, könntest du versuchen, die Welt zu bewegen, und trotzdem würde das nicht helfen.

Meistens ist es genau diese Hilflosigkeit, die es unmöglich macht, die Ex-Freundin zu vergessen.

Diese Tipps können dir helfen, den Trennungsprozess zu erleichtern und zu verstehen:

1. Die Verstärkung

Als allererstes solltest du die Jungs mobilisieren. Was du jetzt brauchst ist Testosteron um dich herum. Und zwar in rauen Mengen.

Zieht gemeinsam um die Häuser.  Denn nur so kommst du aus dem Trott heraus, den ganzen Tag an die Ex-Freundin zu denken.

Ein paar Bier und die Kumpels an der Seite, können dich auf andere Gedanken bringen. Den Kopf mal auszuschalten hilft dir, zu entspannen.

Wenn du dir etwas von der Seele reden musst, tu es.

Je mehr du darüber sprichst, desto eher wird es zur Tatsache in deinem Kopf. Und das ist etwas Gutes. Aber erwarte nicht zu viel Mitgefühl von den Jungs. Du wirst Antworten wie „Ach, vergiss sie doch einfach“ oder „Wir mochten sie sowieso nicht“ erhalten. Das klingt erstmal völlig unbrauchbar. Aber glaub mir, deine Waffenbrüder meinen es gut mit dir. Einfühlsamkeit ist nunmal nicht unser Ding.

Wir Männer sind lösungsorientiert und versuchen deshalb, eine „einfache Lösung“ für dein Problem zu finden. So ticken wir.

Ex-Freundin vergessen

Denk nicht den ganzen Tag an deine Ex-Freundin

2. „.. wir können noch Freunde sein?“

Bei mir gibt es kein „wir können doch noch Freunde bleiben“. Punkt.

Es geht mir dabei nicht um eine Trotzreaktion. Kein „Oh du willst keine Beziehung mehr? Dann Fahr zur Hölle“. Es geht mir um Selbstschutz.

Wenn du immer mit der Ex-Freundin unterwegs bist, fällt es dir viel schwerer loszulassen. Kümmere dich jetzt erstmal um dich. Freunde sein, kannst du später immer noch, falls es nicht nur ein Spruch von ihr war – und zu 99.99% ist es nur ein Spruch.

Für den Anfang: kein Kontakt.

Das ist vergleichbar mit dem Abziehen eines Pflasters. Schnell abreissen, schmerzt für eine kurze Zeit. Langfristig ist es aber die bessere Entscheidung.

3. Die grosse Kiste

Wie sollst du damit klar kommen, dass ihr nicht mehr zusammen seid, wenn die Erinnerungen an die Ex-Freundin noch präsent sind?

Besorg dir eine grosse Kiste und wirf alles rein, was dich an sie erinnert. Alle Fotos, Andenken an die letzten Ferien, Geschenke zum Jahrestag.

Alles muss weg.

Wenn ihr eine gemeinsame Wohnung hattet, überlege dir umzuziehen, wenn dich jede Ecke deiner Bude an sie erinnert.

Gestalte dann die Wohnung neu nach deinem Geschmack. Es darf wieder männlich eingerichtet werden. Die Dekokissen verschwinden vom Sofa. Die Playboy-Poster werden wieder aufgehängt. Die Hanteln kommen zurück aus dem Keller.

4. Nimm dir Zeit, um zu trauern

Es liegt auf der Hand, dass du nach einer Trennung einer Neuorientierung ausgesetzt bist. Wenn deine Lebenspartnerin weg ist, hinterlässt das Lücken.

Es fühlt sich an, als ob alles, was du bis jetzt erlebt hast, eine Lüge war. Die Hirnforschung hat zu diesem Thema eine Studie durchgeführt. Die Probanden wurden erst physischem danach psychischem Schmerz ausgesetzt.

Das Ergebnis: Liebeskummer ist mit körperlichem Schmerz in etwa gleichgestellt. Denn beim Test wurden die selben Hirnregionen aktiv.

Es gilt, deinen Trennungsschmerz zu verarbeiten.

In der Trauerarbeit gibt es dazu vier Phasen einer Trennung:

1. Nochmal bitte.. was ist passiert?
In der ersten Phase erleben dich Andere oft als „empfindungslos“. Als hättest du noch gar nicht mitgekriegt, dass die Beziehung beendet ist.

Das ist die Schockphase. Du willst es nicht wahrhaben.

Es kommt dir vor, als ob alles nur ein böser Traum ist.

Es scheint, als ob du einfach alles klarstellen müsstest, dann würde sich das Problem von selbst erledigen. Richtig?

Wut, Trauer, Angst – alles auf einmal.

Wut, Trauer, Angst – alles auf einmal.

2. So eine verfluchte #!@?!&$!
In Phase 2 ist das Gefühlsdurcheinander perfekt.

Wut, Trauer, Angst – alles auf einmal.

Du willst nichts mehr essen. Mit dem Schlaf klappt es auch nicht richtig. Trotzdem könntest du grad jedem, der dir einen Spruch drückt, die Gesichtskirmes verpassen.

Oft geht es in der zweiten Phase darum, wer an dieser ganzen Sache nun die Schuld trägt. Oft gibst du dir die Schuld auch selbst. Alles wäre anders verlaufen, hättest du doch nur… Ignoriere diese Gefühle nicht. Aber finde finde dich damit ab, dass du die Vergangenheit nicht verändern kannst.

Es ist ein Teil der Verarbeitung.

3. Es wird „okay“
Auf einmal macht es „Klick“. Die Trennung wird verarbeitet.

Dir wird klar, dass die Beziehung beendet ist und du absolut nichts dagegen tun kannst.

Von hier an gibt es kein Zurück.

Die gute Nachricht: Ab hier lassen die Gefühle aus der zweiten Phase stark nach.

4. Neuanfang
Du hast es hinter dir. Die Trennung ist vollständig abgeschlossen.

Alles, was übrig bleibt, sind die Erkenntnisse aus der letzten Beziehung. Erst jetzt ist es möglich logische Schlüsse zu ziehen. Daraus zu lernen. Neue Erfahrungen zu sammeln.

Such dir ein neues Hobby, treibe Sport, lerne neue Leute kennen. Du hast jetzt die Zeit, Dinge zu tun, die du schon immer einmal machen wolltest.

Ich bin mir sicher, wenn du erstmal in der vierten Phase angekommen bist, geht es dir bedeutend besser.

Es braucht einfach seine Zeit, damit umzugehen.

Ein wichtiger Punkt bleibt aber noch:

Solltest du nicht aus der zweiten Phase rauskommen, empfehle ich dir professionelle Hilfe. Schäme dich nicht, einen Therapeuten um Hilfe zu bitten. Bevor du lebenslang bitter und frustriert wirst.

In welcher Phase der Trennung steckst du fest?

Hast du Fragen oder möchtest du einfach mal Dampf ablassen? Schreib mir in die Kommentare wie du mit einer Trennung umgehst. Hau in die Tasten!

Trete einer ausgewählten Gemeinschaft von Männern bei

✔ Erhalte exklusives Material vor allen Anderen
✔ Handverlesene Artikel direkt in deine Inbox
✔ Bleibe immer auf dem neuesten Stand

Keine Angst, ich mag Spam genau so wenig wie du. Ich sende dir keinen Müll. Versprochen.

25 Comments
  1. Reply
    Sebastian Müller 4. Mai 2016 at 19:49

    Hallo erstmal, ich wurde vor 3 Wochen verlassen da meine Freundin nicht mehr wusste ob sie mich will oder nicht. Sie wollte eigentlich eine Pause aber nach 5 Tagen machte ich ein Schlussstrich! Ich war nie in so einer Lage und wusste nicht was ich tun soll bzw ich hatte kein vertrauen mehr wo wir eine Pause hatten, da sie auch bisschen weiter weg wohnt. Wir waren über 1 Jahr zusammen und haben viel Erlebt, wir mussten viel durchkämpfen und deswegen dachten wir auch das zwischen uns wirklich eine Liebe ist. Aber Leute ich sag euch eins, eine echte, wahre Liebe endet nie Happy. Es sind andere Punkte die eine Beziehung für ewig festhalten. Schaut mal euch eure Eltern an, sind die noch voll in Love? 🙂 Nein, sind sie nicht aber sie haben gegenseitig Respekt. Respekt ist das wichtigste in einer Beziehung. Die Liebe wird halt mal schwächer aber wenn dich dein/e Partner/in dich deswegen verlässt hat sie halt nicht viel Respekt gehabt. Ich bin grad in der 3. Phase und mir haben die zahlreichen Sachen sehr gut geholfen. Was mir am meisten geholfen hat war die Kontaktsperre, ich habe mich auch zb von diversen sozialen Netzwerken abgemeldet. Umso weniger du sie siehst umso besser geht es dir. Man darf einfach nicht wegen einer Person so abhängig sein. Ihr müsst wieder aufstehen und zeigen was sie für einen tollen Mann verloren hat. Frauen macht es Spaß wenn sie sehen wie der Ex Partner darunter leidet. Kopf hoch Leute, das Leben geht weiter und glaubt mir wenn diese Frau die richtige gewesen wäre dann hätte sie sich nicht gegen dich entschieden.

    • Hallo Sebastian

      Vielen Dank für deinen Kommentar und mein Mitleid, dass es mit euch nicht geklappt hat.

      Die Kontaktsperre hat mir persönlich auch immer am besten geholfen – und natürlich die Jungs zu mobilisieren.
      Ablenkung schützt davor die „Ich liebe dich noch immer. Bitte komm zurück“-SMS zu schreiben.

      Ich sehe das genau so wie du: Respekt ist sicher ein Bestandteil einer guten Beziehung. Wer darauf hofft, für immer die Schmetterlinge zu spüren wenn man den Partner sieht, lebt in einer Traumwelt. Die Verliebtheit macht irgendwann Platz für Respekt, Vertrautheit, Geborgenheit und Zugehörigkeit. So zumindest aus meiner Erfahrung. Klingt langweilig, muss es aber nicht sein.

      Gut zu lesen, dass du das Schlimmste bereits hinter dir hast und alles Gute für die Zukunft.

  2. Hey,

    ich bin seit ca 1. Monat von meiner Freundin getrennt mit der ich ca. ein Jahr zusammen war.
    Bin blöderweise auf dieses Freundschaftsding eingegangen (wohl einfach um mein Ego und meinen Stolz nicht zu verletzen) und jetzt Sitz ich da. Mir steht eine 5 Stündige Autofaht und eine Übernachtung in Wien mit ihr und einigen Freunden bevor. Jedoch hänge ich noch immer sehr an ihr und es tut mir weh zu sehen was ich einst hatte und nie wieder haben werde. Hat jemand tipps für mich wie ich das bewältigen sollte? Will das mit der Kontaktsperre mal versuchen hab aber k.A wie ich ihr das beibringen kann ohne als totaler idiot dazustehen…

    • Hallo Danny

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Erstmal: Schade dass die Beziehung beendet ist.
      Erst brechen sie dir das Herz, dann wollen sie deine Freunde sein, was?

      Ich verstehe, dass dein Ego einen auf „Klar können wir Freunde sein“ macht.
      Aber glaub mir, das ist der falsche Weg.

      Du musst ihr nicht vorspielen, wie toll du mit der Trennung klar kommst.

      Und du musst schon gar nicht nach Wien fahren.
      Du hast keinerlei Verpflichtung ihr gegenüber.

      Das hast du in der Beziehung gemacht, um sie zu sehen. Richtig?
      Das ist jetzt vorbei. Du bist jetzt wieder ein Solo-Projekt.

      Die Beziehung ist beendet. Was kümmert es dich, ob sie dich für einen Idioten hält? Kann dir doch egal sein.
      Die Beziehung zu dir war ihr doch auch egal. Jetzt sind deine Regeln angesagt!

      Mein Rat: Sag ihr, dass du nicht nach Wien fahren wirst, weil du Zeit ohne sie brauchst.
      Weitere Erklärungsversuche kannst du dir sparen.

      Wenn sie jetzt „so ein guter Kumpel“ von dir ist, wird sie es verstehen.
      Oder es ist nur eine erneute Bestätigung meiner 99,999% Regel.

      Du steckst grad mitten in Phase Zwei. Es braucht Zeit um da raus zu kommen.
      Kümmere dich jetzt nur um dich.

      Lass mich wissen, wenn ich dir helfen kann.

  3. Hey, ich würde dir gerne Privat schreiben. Hatte soweit alle Phasen überwunden bis ich wieder rückfällig wurde. 🙁

  4. Hey Chris, ich habe momentan ein ziemlich großes Problem…. Wäre es eventuell möglich, mir privat zu schreiben? :/
    LG Marco

  5. Hallo,

    Seit 05.05. Getrennt….sie hatte einen neuen kennengelernt und sagte mir, dass sie mich nicht mehr liebt…..vorher hatte sie täglich stundenlang whats app kontakt mit ihm. Problem, verheiratet und Kind
    ….sie testet ihn nun und sie haben eine Freundschaft plus. Mein Kind kennt ihn mittlerweile auch sehr gut. Ich kann keine kontaktsperre halten, sehr kleine Stadt und das Kind….was kann ich tun?

    • Hallo Sebastian

      Vielen Dank für deinen Kommentar.

      Junge Junge..
      Ich geh mal davon aus, dass dich der Whatsapp Kontakt am meisten nervt. Richtig?
      Während ihr noch zusammen einen Film seht, chatet sie schon mit dem Neuen.

      Sowas ist richtig scheisse.

      Was meinst du denn mit „sie testet ihn nun“?
      Wird das so ne „Ach er war doch nicht so toll. Nimmst du mich zurück bis ich den nächsten habe“-Geschichte?
      Nein nein mein Freund. Der Zug ist abgefahren. Auch wenn du sie noch so sehr zurück haben möchtest.
      Noch nicht mal dem Kind zu liebe.

      Ich verstehe, dass die Kontaktsperre in einer Kleinstadt und vor allem dem Kind nicht einfach ist.
      Trotzdem solltest du den Kontakt so minimal wie möglich halten. Wenn ihr in Kontakt seid, dann nur kindeshalber.

      Solltet ihr euch treffen, weil du das Kind abholst, dann lass dich nicht auf lange Gespräche ein.
      Frag noch nicht mal wie es ihr geht. Jetzt musst du erst wieder auf eigenen Beinen stehen.

      Das wichtigste ist: Du spielst nun nach deinen eigenen Regeln.
      Wenn sie dir eine Nachricht schreibt, die nichts mit dem Kind zu tun hat schreib nicht zurück. Du bist nicht ihre emotionale Stütze.

      Solltest du noch immer starke Schwierigkeiten haben loszulassen, empfehle ich dir einen Therapeuten der sich mit Trennung auskennt.

      Ich hoffe das hilft dir weiter.
      Ich wünsche dir und deinem Kind viel Kraft um das zu verarbeiten.

  6. Hallo Chris ich stecke in einem ziemlichen Schlamassel. Bräuchte deinen Rat. Könntest du mit vlt privat schreiben? Lg Nick

  7. Hey Chris ich bräuchte dringend deinen Rat, kannst du mir Privat schreiben ??
    Lg Lovis

  8. Hallo Chris bräuchte deine Hilfe,
    Kannst du mir Privat schreiben.

  9. Hy Chris,

    Du bringst das hart aber auf eine wahre Weise rüber. Denkst Du, Du könntest mir in einer privaten E-Mail ebenfalls weiterhelfen?! Ich habe schon so zusagen mein gesamtes Umfeld vollgelabert…

    Danke und Gruss

    • Hallo Ben

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Klar, wenn du etwas lieber persönlich besprechen möchtest, kannst du mir hier eine Nachricht hinterlassen.

  10. Hey Chris , brauche dich , meld dich mal bitte bei mir .

  11. Also mir geht es nach 4 Jahren der Trennung von meiner Ex-Freundin nicht anders (da bin ich aber sicher die Ausnahme). Ähnlich wie bei Dir war sie meine erste Liebe und der Schmerz ist an manchen Tagen immernoch so greifbar wie am ersten Tag der Trennung.

    Aber es gibt Hoffnung! Wie Cat Stevens schon gesagt hat: „The first cut is the deepest“, soll heißen: Die erste Trennung ist für viele Menschen die schlimmste. D.h. alles was danach kommt ist Pille-Palle.

    Außerdem habe ich neulich erst eine interessante (seriöse) Studie zum Thema Trennungsschmerz gelesen. Demnach ist das Beste gegen Liebeskummer die Suche und das Finden eines neuen Partners.

    • Hallo Mirko

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Eine neue Liebe zu suchen und zu finden lenkt auf jeden Fall ab und heilt Trennungsschmerz. Unbestritten.
      Wir sehnen uns nach jemandem der uns einfach genau so liebt wie wir sind.

      Das Problem dabei ist, dass du nie lernst alleine zu sein.
      Ich finde das geht oft vergessen. Manchmal brauchen wir die Einsamkeit um zu uns selbst zu finden. Um wirklich zu wissen was wir wollen und wohin die Reise gehen soll.

      Hast du vielleicht einen Link zu dieser Studie? Würde mich interessieren.

  12. Ist hier noch jemand aktiv ?

    Lieben Gruß

  13. Hi

    War über ein Jahr mit meiner ex zusammen, waren 3 Monate reisen, hat alles super geklappt, stritten nie, hatte wirklich das Gefühl das wird ewig halten.
    Nach dem reisen, als wir zurück waren, hatte ich eine schwierige Zeit, es ging mir nicht sehr gut. Während dieser Phase wendete sie sich aber immer mehr ab, liess mich gar nicht mehr wirklich an sie heran. Habe mich dann immer mehr abgewiesen gefühlt, wusste nicht was ich machen soll. War dadurch immer mehr verunsichert, habe dadurch sicher auch viele Fehler gemacht.
    Wir redeten dann mal.
    Von da an war sie eiskalt, ich riss mir den arsch auf und es kam… Nichts.
    Und dann machte sie kurz darauf aus dem nichts Schluss (obwohl wir nie darüber geredet haben, denn so schlecht lief es auch nicht, als dass ich auch nur annähernd daran gedacht hätte).
    Für mich brach eine Welt zusammen.
    Nach etwa 3 Monaten ging es langsam wieder.
    Jedoch werde ich immer wieder rückfällig, schaffe es einfach nicht, sie zu vergessen.
    Plötzlich war knall auf Fall fertig. Hatte das Gefühl, für sie war das kein Problem, so nach dem Motto : war schön. Aber jetzt such ich mir nen neuen.
    Und als ich sie letztens gesehen habe und erfuhr dass sie bereits etwa 1 Monat nach der Trennung einen neuen kennenlernte, mit dem sie kurz vor einer Beziehung ist, kam ich mir komplett verarscht vor.
    Ich schaff es irgendwie einfach nicht abzuschliessen. (oder nur für wenige Tage, dann geht es mir plötzlich wieder schlecht)
    Was soll ich tun?

Leave a reply